IMG_5976.JPG
November 2016 (2).JPG
Ansicht Rathaus 2015 (1).jpg
111280548.jpg
Gewerbegebiet Nord.jpg
Luftbild_Obertraubling_Fritz_Winter.jpg
Obertraubling.JPG
Obertraubling Sicht aus Höflinger Forst Mai 2016 Autor Mullen (2).jpg

Aufruf zur Selbstkontrolle des Wasserzählers und Sorgfaltspflicht der Abnehmer

09.07.2018 Immer wieder kommt es beim jährlichen Ablesen der Wasserzähler oder spätestens bei der Zustellung der Verbrauchsgebührenabrechnung zu bösen Überraschungen.

Die Verbrauchsmengen haben sich gegenüber den Vorjahren deutlich erhöht und erhebliche Nachzahlungen fallen an.

Die erhöhten Verbrauchswerte sind erfahrungsgemäß auf Wasserrohrbrüche, undichte Spülkästen an Toiletten, tropfende Wasserhähne, undichte Überdruckventile im Heizraum, defekte Entkalkungsanlagen o. ä. zurückzuführen.

 

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass sie als Abnehmer selbst für die Überwachung der Hausinstallation und die Übernahme der erhöhten Kosten aufgrund von Schadensfällen verantwortlich sind.

Vermeiden Sie dieses Ärgernis indem Sie Ihren Wasserverbrauch regelmäßig kontrollieren und am besten monatlich den Zählerstand notieren!

Auffällige Anzeichen für einen Defekt an der Hausinstallation sind ein sich ständig drehender Wasserzähler oder ein plötzlich angestiegener Wasserverbrauch gegenüber dem Vormonat.

Bei Auffälligkeiten können Sie nun schnell reagieren.

 

Ein Kontrollblatt zum Eintragen der Werte finden Sie hier.

 

Melden Sie einen deutlich erhöhten Verbrauch sofort bei den Gemeindewerken (Fr. Bauer, Tel. 09401/9601-13) und gehen Sie der Ursache auf den Grund (z.B. Kontrolle der Heizungsanlage durch einen Installateur).

 

Wir möchten auch im Allgemeinen an Ihr Verantwortungsbewusstsein als Abnehmer appellieren.

Bitte melden Sie ebenso Änderungen, z.B. aufgrund eines Eigentümerwechsels, zeitnah bei der zuständigen Stelle (Fr. Bauer, Tel. 09401/9601-13). Geben Sie hierbei das Übergabedatum und den Wasserzählerstand bei Übergabe an.

Am Jahresende geben Sie bitte die sorgfältig ausgefüllte Ablesekarte fristgerecht zurück. Notieren Sie auch eine Telefonnummer unter welcher wir Sie bei Unstimmigkeiten erreichen können.

Wenn Sie daraufhin am Anfang des Folgejahres die Abrechnung erhalten, kontrollieren Sie bitte auch diese umgehend genau und melden sich bei Auffälligkeiten zeitnah.

 

Notrufnummer für Schäden an öffentlichen Wasserleitungen:

Die Gemeindewerke haben für Notfälle eine Notrufnummer eingerichtet. Der

Bereitschaftsdienst ist 24 Stunden unter der Nummer 0173/5871882 erreichbar.

Wir weisen jedoch darauf hin, dass der Bereitschaftsdienst nur für Störungen in

öffentlichen Wasserleitungen zuständig ist.

Kategorien: Rathaus