20190204_093554.jpg
20190204_093753.jpg
IMG_5976.JPG
November 2016 (2).JPG
Ansicht Rathaus 2015 (1).jpg
111280548.jpg
Gewerbegebiet Nord.jpg
Luftbild_Obertraubling_Fritz_Winter.jpg
Obertraubling.JPG
Obertraubling Sicht aus Höflinger Forst Mai 2016 Autor Mullen (2).jpg

LandkreisPass für sozial Schwächere

07.03.2019 Im Landkreis gibt es seit dem 01.03.19 einen LandkreisPass. Die Inhaber des Passes erhalten Preisnachlässe und Vergünstigungen. Zielsetzung ist, gesellschaftliche Teilhabe für finanziell Schwächere zu erleichtern

Ab März diesen Jahres gibt es im Landkreis Regensburg einen LandkreisPass. In einer auf zwei Jahre angelegten Pilotphase erhalten Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen Vergünstigungstarife für verschiedene Leistungen. Die wichtigste Ermäßigung betrifft den Öffentlichen Personennahverkehr: Inhaber des LandkreisPasses bekommen das „Öko-Ticket Landkreis“ des Regensburger Verkehrsverbundes (RVV) zum halben Preis.

Der LandkreisPass kann beim Sozialamt des Landkreises beantragt werden. Hier die wichtigsten Eckpunkte dieser neuen Leistung im Überblick:

Den LandkreisPass können Empfänger folgender Sozialleistungen beantragen: 

  •   Grundsicherungsempfänger nach SGB II oder SGB XII
  •   Empfänger von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt nach SGB XII 
  •   Empfänger von Hilfe zur Pflege 
  •   Personen, die nach dem Asylbewerberleistungsgesetz leistungsberechtigt sind 
  •   Empfänger von Leistungen der Kriegsopferfürsorge, Wohngeld oder Kinderzuschlag
  •   Empfänger von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt und Grundsicherung nach SGB XII in Einrichtungen 
  •   Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt oder Grundsicherung mit Unterbringung, z.B. in Werkstätten

Leistungen des LandkreisPasses: 

  •   50 Prozent Ermäßigung beim Erwerb eines Öko-Ticket Landkreis (Tarifzonen 1-5) 
  •   50 Prozent Ermäßigung bei der Volkshochschule Regensburger Land 
  •   Wegen weiterer Vergünstigungen für Inhaber des LandkreisPasses aus den Bereichen Freizeit, Kultur und Sport ist der Landkreis Regensburg derzeit mit der Stadt Regensburg sowie anderen potenziellen öffentlichen und privaten Partnern in Verhandlungen.

Eine Liste mit allen aktuellen Akzeptanzstellen ist beim Landratsamt Regensburg (auch online unter: https://www.landkreis-regensburg.de/Landratsamt/Buergerservice/SozialeHilfen/LandkreisPass.aspx)

erhältlich.

 

Verfahrensablauf

  •   Terminvereinbarung unter 0941/4009-180 oder unter landkreispass@lra-regensburg.de 
  •   Ausweis-/ Passdokument und aktuellen Bescheid (des Jobcenters, Sozialamts, der Wohngeldstelle etc.) zum Termin mitbringen 
  •   Jede Person, für die ein Landkreispass erstellt werden soll, muss persönlich erscheinen, da das Foto vor Ort aufgenommen und direkt auf den Pass gedruckt wird. 
  •   Der LandkreisPass hat Scheckkartenformat, enthält die Daten und ein Foto des/der Berechtigten und kann sofort mitgenommen werden.
  •   Die Geltungsdauer des LandkreisPass entspricht der des Leistungsbescheids.

 

Bei Fragen zum Thema LandkreisPass stehen die MitarbeiterInnnen des Sozialamtes des Landkreises gerne zur Verfügung:

Landratsamt Regensburg-Sachgebiet Soziale Angelegenheiten
Tel. 0941/4009-180
E-Mail: landkreispass@lra-regensburg.de

Kategorien: Rathaus