Kinderkrippe Regenbogen
Hermann-Zierer-Grundschule (1).jpg
Bürgerfest (1).jpg
Bücherei (2).JPG
Markterhebung 006.jpg

Seniorenbeirat

Nachdem sich der Gemeinderat dafür ausgesprochen hat, dass ein Seniorenbeirat ins Leben gerufen wird, erfolgte durch die Verwaltung ein Aufruf, dass sich Gemeindebürger/innen ehrenamtlich in diese Institution einbringen können. Am 12.06.2018 und 25.06.2018 fanden für die interessierten Frauen und Männer zwei Informationsveranstaltungen statt. Die Gründungsversammlung erfolgte am 19.07.2018, die erste Sitzung des neuen Seniorenbeirats am 11.09.2018.

 

Dem Seniorenbeirat gehören künftig 15 Personen an:

Franz Artmann, Peter Beer, Katarina Dietl (Seniorenbeauftragte), Sigrid Emich, Gerda Gottwald, Herbert Grießhammer, Hans Kiendl, Reinhard Kilian, Albert Kotarski, Hermann Marchsreiter, Albert Meier, Irmgard Mergels, Thomas Platt, Johann Robold und Roswitha Stadler.

Sprecher/innen des Seniorenbeirats sind Peter Beer, Sigrid Emich, Hermann Marchsreiter, Irmgard Mergels und Roswitha Stadler.

Als Bindeglied zwischen der Gemeinde und dem Seniorenbeirat fungiert die langjährige Seniorenbeauftragte der Gemeinde, Katarina Dietl.

Aufgaben:

- Einbringen von spezifischen Interessen der älteren Generation in politische Entscheidungsprozesse, auch im kulturellen und sozialen Bereich, gegenüber Verwaltung und Gemeinderat.
- Sicherung und Stärkung der Teilhabe der älteren Generation in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens.
- Sprachrohr für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Die Erfüllung dieser Aufgaben erfolgt parteipolitisch und konfessionell neutral sowie unabhängig von Interessenverbänden jeglicher Art.

Der Seniorenbeirat hat ein Antrags- und Anhörungsrecht gegenüber dem Gemeinderat. Er ist Ansprechpartner für Gemeinderat und Verwaltung. Der Beirat soll jeweils für eine Periode des Gemeinderats tätig werden und bleibt daher bis 30.04.2020 im Amt.

In Kürze finden Sie an dieser Stelle die direkten Kontaktdaten zum Seniorenbeirat. Bis dahin wird die Kontaktvermittlung über die Seniorenbeauftragte Katarina Dietl oder die Gemeinde erfolgen.